Über mich

Dominik JochumLiebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Großrosseln,

auch an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen vorstellen. Mein Name ist Dominik Jochum, ich bin 33 Jahre jung und wohnhaft in der Gemeinde Großrosseln, die mir sehr am Herzen liegt.

Im nächsten Jahr trete ich zur Bürgermeisterwahl für den Gemeindeverband der CDU Großrosseln an. Ich bin der Meinung, dass wir UNSERE Gemeinde verändern und weiterentwickeln müssen. Wir sollten schauen, dass wir nicht nur das Hier und Jetzt gestalten. Nein, wir wollen in die Zukunft unserer Gemeinde investieren, um sie für Jung und Alt attraktiver und sicherer zu machen. Das wird keine einfache Aufgabe sein. Ich bin mir aber sicher, dass wir dies GEMEINSAM schaffen können.

Deswegen möchte ich Sie ermutigen, mitzuarbeiten, Verantwortung zu übernehmen und mit mir gemeinsam unsere Gemeinde positiv zu gestalten. Ich freue mich jetzt schon, Sie in den nächsten Wochen und Monaten zu treffen und mit Ihnen konstruktiv zu reden, zu diskutieren und gemeinsam UNSER Ziel zu verfolgen:

Steckbrief

  • Geburtstdatum: 08.08.1984
  • Wohnort: Großrosseln
  • Religion: römisch-katholisch
  • Sternzeichen: Löwe
  • Familienstand: ledig
  • Beruf: Mitarbeiter der Saarschmiede
  • Politische Einstellung: konservativ, bürgerorientiert
  • Hobbies: Sport, Faasend, Musik

Die Zukunft hängt von dem ab, was du heute tust !

Unsere Gemeinde weiterentwickeln und voranbringen !

Meine Ziele

Bürgernähe / Menschlichkeit / Verantwortung

Diese drei Eigenschaften sehe ich als wesentliche Voraussetzungen, wenn man das Amt des Bürgermeisters anstrebt.

Ich möchte für unsere Bürger da sein, Ihnen zuhören und mit Ihnen reden. Man kann manchmal vielleicht nicht gleich helfen, aber ein gutes Gespräch kann neue Perspektiven aufzeigen.

Ich werde versuchen bei so vielen öffentlichen Veranstaltungen von Vereinen und Einrichtungen unserer Gemeinde präsent zu sein, wie es mir nur möglich ist. Das ist bei sechs Ortschaften manchmal gar nicht so einfach.

Gemeinsam mehr aus unserer Gemeinde machen !

Wir als Kommunalpolitiker dürfen nicht ständig hinter der schwierigen Finanzlage Deckung suchen und dies immer als Grund dafür angeben, warum etwas nicht geht. Im Gegenteil, diese Situation muss uns noch mehr antreiben, Chancen für unsere Gemeinde zu suchen, um daraus was zu machen.

Sicherheit

Dieses Thema wird ein großer Bestandteil unserer Arbeit sein. Denn ich sehe es als meine Pflicht an, etwas zu ändern, wenn unsere Bürgerinnen und Bürger sich in unserer Gemeinde nicht mehr sicher und wohl fühlen.

Wir werden in den nächsten Wochen konstruktiv daran arbeiten, Lösungen zu finden, um die Ortsteile sicherer zu machen.

Dies liegt mir besonders am Herzen.

Auf unsere Stärken setzen – Chancen nutzen

Die Gemeinde Großrosseln darf sich nicht selbst klein reden als eine Gemeinde mit schwieriger Finanzsituation, in der vieles deshalb nicht geht.

Unsere Kommune hat rund 8000 Einwohner in sechs wunderschönen Orten, die alle eine gute dörfliche Gemeinschaft formen.

Gemeinsam können wir mehr aus unserer Gemeinde machen, mehr als manch einer denkt.

Vereine – wichtiger Teil unseres Gemeinlebens

Eine Vielzahl von Vereinen bereichert unser Gemeinleben und schafft Zusammenhalt und gemeinsame Identität.

Ich bin sehr froh, dass sich noch so viele Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde in Vereinen engagieren. Ich selbst bin in mehreren Vereinen Mitglied, insbesondere bin ich Vorsitzender des SC 1910 Großrosseln und des CDU Ortsverbandes Großrosseln. Außerdem bin ich im Vorstand des KV Doll Doll aktiv.

Die schwierige Haushaltssituation der Gemeinde hat auch den Vereinen in den letzten Jahren manche Bürde auferlegt. Wir sind gefordert trotz der Fortsetzung der Haushaltskonsolidierung in den kommenden Jahren auch wieder Spielräume für größere Zuwendungen zu erarbeiten, von denen die Vereine profitieren können. Es ist jedoch nicht immer nur Geld, das fehlt. Wir wollen die Vereine auch mit anderen Mitteln unterstützen und dem Ehrenamt mehr Anerkennung schenken.

Konstruktive Zusammenarbeit mit den Bürgerinnen und Bürgern

Das ist sicher der wichtigste Punkt, um in unserer Gemeinde etwas bewegen zu können. Ich möchte mit Ihnen unsere Gemeinde gestalten und sie zu einem wohlfühlenden Zuhause machen, in dem man gut und gerne leben möchte. Engagieren Sie sich und machen Sie mit. Mit mir werden Sie die Möglichkeit bekommen.

Ich habe mir jetzt nur einige Punkte rausgesucht, könnte aber über so viele berichten und reden, bei denen ich gerne etwas verändern möchte.

In den nächsten Wochen und Monaten werden Sie mich an vielen Orten und auf verschiedenen Festen unserer Gemeinde antreffen.

Scheuen Sie sich nicht und sprechen Sie mich an, denn Ihre Meinung ist mir wichtig!

Zukunftsprogramm

– hier können Sie einige wichtige Punkte sehen, die wir in nächster Zeit angehen werden.

Verbesserung der Sicherheit und Hilfe im Notfall:

  1. Stopp den weiteren Spielhallen und Shisha-Bars
  2. Einführung eines Bürgertelefons und Sprechstunden – Ich bin und werde für Sie erreichbar sein
  3. Kommunale Bekämpfung der Grenzkriminalität in Zusammenarbeit mit den Strafverfolgungsbehörden
  4. Stärkung der Kooperation mit Mobilfunkanbieter- Verbesserung der Handynetze
  5. Verbesserung der Verkehrssicherheit- Bessere Beschilderung und Erarbeitung eines Verkehrskonzepts
  6. Entscheidungen transparenter gestalten – Größerer Informationsfluss durch Gemeindejournal und Social Media
  7. Friedliches Europa: Zusammenarbeit mit Frankreich im Sinne der Frankreichstrategie fortführen

Unsere Ortsteile attraktiver gestalten und Gemeinschaft fördern

  1. Verbesserung der Infrastruktur – u.a. Spielplätze, Dorfzentren, Friedhöfe, Sportplätze
  2. Instandsetzung der Hallen – Jeder Ortsteil muss eine angemessene Veranstaltungsstätte haben
  3. Mehr digitale Angebote in der Verwaltung für alle, z.B. Großrosseln-App
  4. Freies WLAN an ausgewählten Punkten in der Gemeinde
  5. Ehrenamt und Vereinsleben fördern
  6. Pflege der Grünanlagen und der öffentlichen Plätze
  7. Hundekottüten und mehr Mülleimer
  8. Mitfahrerbänke in jedem Ortsteil
  9. Aufwertung des Spielplatzangebots
  10. Schuldenabbau der nur funktioniert, wenn neu investiert wird
  11. Ortsverschönerung durch Bürgerwerkstätten
  12. Anerkennung und Verleihung eines Sozialpreises durch die Gemeinde (im Zuge des Neujahrsempfangs)
  13. Erstellung eines Rettungsplans der Wanderwege im Warndtwald
  1. Feuerwehrgerätehaus an die jetzigen Standards anpassen
  2. Monatlicher Lebensmittelmarkt etablieren
  3. E-Tankstelle an die Halle
  4. Verschönerung Kreisel
  5. Langfristige Standortlösung des Kindergartens Großrosseln
  6. Einschiebetafeln für Veranstaltungen am Ortseingang
  1. Dorfplatzverschönerung/Erweiterung
  2. Verkehrskonzept (30er Zone Gensbacherstraße)
  3. Sanierung des Hartplatzes
  4. Kläranlage Lärm/-Geruchsbelästigung
  5. Kolumbarium
  1. Ort attraktiver gestalten
  2. Entwicklung eines nachhaltigen Sicherheitskonzeptes für ganz Naßweiler
  3. Sanierung des Hartplatzes

Der Ortsverband St. Nikolaus hat sich erst vor kurzem wieder gefunden, sodass wir hier noch ein wenig Zeit benötigen, um für Sie die brennenden Themen auszuarbeiten. Bitte haben Sie noch ein wenig Geduld und Nachsicht mit uns. Vielen Dank.

  1. Langfrististige Hallenlösung für Ortsgemeinschaft
  2. Sanierung der Stützmauern
  3. Stellplätze für Wohnmobile am Wildpark
  4. Waibel in ein touristisches Konzept einbinden
  5. Outdoor-Fitnessgeräte auf dem Premium- Wanderweg
  1. Vergrößerung Kindergartengelände
  2. Ausbau der Gehwege und Sitzgruppen
  3. Sanierung des Hartplatzes
  4. Investorsuche für Betreutes Wohnen in Dorf im Warndt

Countdown bis zur Wahl

Mein Team

Im Folgenden möchte ich euch mein Wahlkampfteam vorstellen.

DSC01235.jpg

Dominik Jochum

Bürgermeisterkandidat
petra_fretter.jpg

Petra Fretter

Vorsitzende CDU-Gemeindeverband
fred_schuler.jpg

Fred Schuler

Fraktionsvorsitzender der CDU
michael_krewer.jpg

Michael Krewer

Vorsitzender der Jungen Union

Mein Wahlkampfteam

Wahlkampfteam

Schreiben Sie mir























Dominik.Jochum@CDU-Grossrosseln.de